Behandlungsmethode der TCM

Akupunktur

Akupunktur & Elektro-Akupunktur

Ernährung

Ernährung nach TCM

Ohrakupunktur

Reflexzonentherapie am Ohr

Moxibustion

Moxa-Therapie

Tuina

Tuina-Massage/Anmo

Schröpfen

gläserne Saugglocken

Phytotherapie

Behandlung mit Kräutern

Qi Gong

für Körper und Geist

Dem Leben seinen Lauf lassen

Das ist ein Baum oder
Ist das ein Baum?
Das ist, wie das IST.
Die Stimmen des Herzens
Ja! In die Gegenwart zurückkehren,
ohne Vergangenheit und Zukunft

TCM und Philosophie

Die Traditionelle Chinesische Medizin (im englisch- und deutschsprachigen Raum auch als TCM bekannt) ist die Heilkunst, die in China vor über 2000 Jahren begründet und über die Jahrhunderte hinweg weiterentwickelt wurde. Zu den therapeutischen Verfahren, die in dieser Medizin zur Anwendung kommen, gehören die Arzneitherapie, die Akupunktur und die Moxibustion (Erwärmung von Akupunkturpunkten), die Massage (Tuina Anmo), eine am Wirkmechanismus der Arzneien orientierte Diätetik und Bewegungsübungen wie Qi-Gong und Tai-Chi.

Das herkömmliche Verbreitungsgebiet der TCM umfasst neben China den gesamten ostasiatischen Raum, insbesondere Korea und Japan. Die Medizin erfuhr dort eigene Ausprägungen, in Japan zum Beispiel als Kampo-Medizin.

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts – unter dem Druck der Erfolge, die westliche Technik und Wissenschaft auf vielen Gebieten vorzuweisen hatten – gerieten die herkömmlichen Diagnose- und Therapie-Verfahren zunehmend in Verteidigungsposition. In Reaktion darauf erfuhren sie dann unter Mao Zedong eine enorme Aufwertung.

Seither kommt in China der Begriff «Chinesische Medizin» in Gebrauch.

KURSE

DAO Schule in Zürich, Olten und Wettingen

Dao Meditation

über jedes einzelne Kapitel des „Dao De Jing“ meditieren

Qi Gong

Bewegung mit Qi im Fluss, ohne Spannung

Tai Chi

Bewegung in der Ruhe und im Fluss ohne anzuhalten

Wudang Kung Fu

Bewegung im Einklang mit dem Sinn des Lebens

KOSTEN UND KRANKENKASSEN

Qimed –Nanlong Therapeuten sind anerkannt bei den Verbänden EMR, ASCA und TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) Fachverband Schweiz.

Das Leistungsspektrum der Qimed wird deshalb von den meisten Krankenkassen anteilmässig übernommen. Voraussetzung ist eine
Zusatz-/Alternativ- oder Komplementärversicherung. Darüber hinaus verfügt Qimed Nanlong über die Anerkennung der Krankenkassen Visana und EGK.

Wir empfehlen Ihnen in jedem Fall, auch wenn Ihre Krankenkasse oben aufgeführt ist, sich vor der Behandlung durch Qimed-Nanlong über eine Kostenübernahme oder Kostenbeteiligung durch die Krankenkasse (Kostengutsprache) zu erkundigen. Wenn Ihre Krankenkasse hier nicht aufgelistet ist, fragen Sie sie bitte, ob sie an EMR oder ASCA angeschlossen ist.  Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

UNSERE STANDORTE

weitere Fragen?

Im Falle von Unklarheiten, zögern Sie nicht, uns zu fragen.
Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Kontaktaufnahme